Affiliate Marketing ist ein hervorragendes Instrument, Deine Marke bekannter zu machen. Mit diesen 8 Affiliate Marketing Erfolgsfaktoren wirbst Du noch effektiver.

Als Werbeinstrument wird Affiliate Marketing vor allem im deutschsprachigen Raum noch immer stark unterschätzt. Nach Untersuchungen von Business Insider wurden bereits 2018 über 15 Prozent aller Einnahmen im Onlinebereich über Affiliatelinks generiert. Die Umsätze steigen ständig, während Unternehmen Chancen verstreichen lassen. Bau jetzt Dein Affiliate-Netzwerk auf und nutze die bekannten Affiliate Marketing Erfolgsfaktoren, um von Anfang an davon zu profitieren.

1. Geplant in die Affiliate-Partnerschaft einsteigen

Vor dem Generieren der ersten Umsätze durch die Platzierung von Affiliatelinks zu Deinen Produkten steht die Ausarbeitung eines Marketingkonzeptes, das alle Bereiche des Affiliate Marketings bedenkt und einkalkuliert. Nicht alle Partnerschaften generieren sofort Gewinn, doch auf lange Sicht machen sie die Produkte Deines Unternehmens immer bekannter. Beschäftige Dich mit dem ROI im Affiliatebereich und plane, welche Websites Du in das Netzwerk einbeziehen möchtest. Soll der Schwerpunkt auf Blogs, auf Influencern, Vergleichswebsites oder Nischenseiten liegen?

Zur Ausarbeitung dieser Planung ist es auch wichtig, einen Provisionsrahmen anzubieten, der sich für beide Seiten lohnt. Wie viel Prozent der Einnahmen pro Produkt bleiben Deinem Unternehmen wirklich und wie viel davon kannst Du noch einmal abtreten an Dritte? Eine Gewinnmarge von bis zu 10 Prozent lässt keine Provision von 5 Prozent zu.

2. Aus Kunden werden Affiliate-Partner

Ein erster Schritt in die Planung einer Affiliatestrategie kann es sein, B2B Kunden zu Partnern zu machen. Andere Unternehmen geben bereits einen Teil ihres Budgets für Werbemaßnahmen aus. Kannst Du sie überzeugen, für Deine Produkte mitzuwerben, profitierst Du von diesen Ausgaben. Je überzeugter der Kunde bereits von Deinen Produkten ist, desto mehr freut er sich über die Partnerschaft und nutzt sie aktiv.

3. So finden Affiliate-Partner Deine Produkte

Im deutschsprachigen Raum gibt es zahlreiche große und kleine Affiliate-Websites, deren Content sich ausschließlich oder zu großen Teilen um Produkte anderer Unternehmen dreht. Zu den Affiliate Marketing Erfolgsfaktoren gehört auch, dass diese Publisher Dich überhaupt erst einmal wahrnehmen (Link anderer Artikel). Dazu kannst Du sie aktiv über Google heraussuchen und anschreiben, oder Werbung für Dein Affiliate-Programm schalten. Auch die Einrichtung eines Affiliate-Newsletters, den Interessenten vorab abonnieren können um Deine Angebote und Werbemittel kennenzulernen, ist hilfreich.

4. Orientiere Dich an Zahlen und Daten

Beim Affiliate Marketing geht es darum, günstig Umsätze und Klicks zu generieren. Trackingcookies informieren Dich darüber, wie oft ein Werbelink gesehen und angeklickt wurde. Steigen die Einnahmen durch Affiliate Marketing, kannst Du zeitweise höhere Provisionen anbieten. Verändern sich die Zahlen kaum, wird es Zeit, die Affiliate-Partner zu aktivieren, mehr und konkrete Werbung zu schalten, oder Gewinnspiele und Gutscheine zu posten.

5. Zuverlässige Zahlungen und variable Provision

Du erwartest von Deinen Affiliate-Partnern, dass sie Deine Produkte in Szene setzen und mit suchmaschinenoptimiertem Content einrahmen. Aber auch die Affiliates erwarten etwas von Dir, nämlich regelmäßige Ausschüttungen ihrer generierten Provisionen. Influencer und Affiliates leben von den Einnahmen, die sie mit ihrem Content generieren. Als Werbepartner bist Du dafür verantwortlich, dass sie diese Einnahmen ohne Wenn und Aber erhalten. Provisionen für einzelne Affiliates, die hohe Umsätze generieren können zudem nach oben korrigiert werden, wenn die Gewinnspanne es zulässt.

6. Finde und nutze Influencer, die sich für Dein Produkt begeistern

Eine wichtige Best Practice der letzten Jahren ist es, auf Influencer zu setzen, auch wenn man selbst die Influencer-Kultur nicht versteht. Influencer sind Personen, die Interesse an einer bestimmten Produktgruppe bekunden und diese ihren Fans und Followern schmackhaft machen. Identifiziere und frage diese Art von Influencern für Deine Branche an und vereinbare individuelle Provisionen, die sie über Affiliate-Links und Werbeposts erhalten.

7. Betrugsfälle vermeiden durch Tracking und professionelle Programme

Immer häufiger freuen sich Unternehmen über hohe Umsätze und Klickzahlen, schütten Provisionen aus und verzeichnen dann Verluste. Zu den Affiliate Marketing Erfolgsfaktoren zählt daher mittlerweile: Vorsicht vor Betrügern. Affiliate-Partner, die über Bots und verschleierte IPs Bestellungen tätigen, Provision kassieren und dann die Ware zurücksenden sind nicht selten. Auch gekaufte Follower garantieren keinen Umsatz. Hohe Provisionen sollten daher nur angeboten werden, wenn ein Account bereits positive Umsätze generieren konnte.

8. Von Anfang an auf Erfahrung setzen

Best Practices sind häufig auch Erfahrungswerte, die Du als Unternehmer allein nicht erlernen kannst. Darum solltest Du von Anfang an auf einen Partner setzen, der für Dich ein sicheres Affiliate-Netzwerk aufbaut. In unserer Metrics Media AffiliateGen Lösung steht Dir Expertenwissen auf einen Klick zur Verfügung. Unsere Profis beraten Dich rund um den Einsatz der Software und unterstützen Dich bei offenen Fragen und Problemen. Jetzt beraten lassen und von Affiliate-Partnerschaften profitieren!